TSV Crailsheim

Paarzeitfahren und Einzelzeitfahren in Weiden / Oberpfalz 01.05.2014

Das Rennen in Altenstadt am 26.04 ist noch nicht richtig vorbei und schon geht es für das Radteam – Crailsheim zum nächsten Highlight. Das Einzel- und Paarzeitfahren in Weiden steht an!

Die Zeitfahrrunde in Weiden ist sicher nahezu optimal. Top Asphalt, welcher im letzten Jahr neu aufgebracht wurde erlaubt „flowiges“ Treten. Eine schnelle 180 Grad Wende, und eine lange Vollgas – Gerade zum Ziel, auf der noch mal so richtig Druck gemacht wird. Schließlich geht es um jede Sekunde, wie die Erfahrung aus den letzten Rennen zeigt. So war es auch  in diesem Zeitfahren, die Durchschnittsgeschwindigkeiten der Crailsheimer Equipe nahezu gleichauf. Tim und Udo trennten nur 5 Sekunden Fahrzeit, bei 25 Minuten auf 18 km Strecke. Das entspricht gerade mal 120m Wegstrecke bei dem Tempo. Es ist nicht nur Leistung pur auf dem Rad gefragt, sondern auch eine gute Radbeherrschung um die Kurven optimal zu nehmen und möglichst viel Geschwindigkeit auf den nächsten Streckenabschnitt mitzunehmen. Sonst verliert man die Sekunden in den Kurven.

Markus beim Start

Markus beim Start

EZF Ulrike

EZF Ulrike

Udo Tim

Genau so knapp wie das Einzelzeitfahren, gestaltet sich das im Anschluss durchgeführte Paarzeitfahren. Hier konnten Tim und Markus ihren Erfolg vom Vorjahr, als die beiden das Paarzeitfahren gewonnen haben, fast wiederholen und erreichten den 3. Platz von 18 Teams.  Das ist eine sehr gute Leistung, steckte den beiden doch noch das Einzel -Rennen in den Knochen. Es war nur knapp eine Stunde Zeit um sich vom Einzelzeitfahren zu erholen.

Gratulation an die beiden!Sieger

Tim Und Markus PZF

Tim Und Markus PZF

Ein paar Sekunden schneller und der 2. Platz wäre drin gewesen. Auch Ulrike und Udo haben mit dem 6. Platz eine gute Leistung erbracht und waren somit das zweit schnellste Mixed -Team.Udo Ulrike PZF

Beim Paarzeitfahren kommt es darauf an möglichst harmonisch im Team zu arbeiten. Es ist kontraproduktiv beim Wechsel das Tempo anzuziehen, sodass der vorher Führende, nicht mehr in den  Windschatten des jetzt frischen Vordermannes kommt. Gerne wird unterschätzt welche Leistung notwendig ist, um wieder in den Bereich des Windschattens zu kommen, wenn nicht alles optimal läuft. Es gehört sicher Erfahrung dazu, ein optimales Paarzeitfahren abzuliefern.

Die Manschaftsleistung der Crailsheimer Radsportler, hintelässt bereits Duftmarken in der ZF -Scene. Das Rennen in Weiden / Oberpfalz  ist sehr gut organisiert und die Macher sind selbst ambitionierte Zeitfahrer. Das merkt man so einer Veranstaltung an. Die Siegerehrung fand im Bereich  des Naturfreibades statt.  Gewonnen haben das EZF der „Serientäter“ Markus aus Nattheim und das PZF Markus / Gerd, ebenfalls Nattheim.    GesamtergebnisTagDerArbeit20141

Der nächste Termin ist EZF -Hirschbachtal. Hoffentlich ist das Wetter wieder so gut wie bei den letzten zwei Veranstaltungen. Dann heisst es wieder : ->Kette rechts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code